Der besondere Kurs – Rückschau

Es war wie eine Sternfahrt: 15 Frauen aus den verschiedensten Regionen Deutschlands trafen sich am 20.4.2017, um sich von den facettenreichen Erscheinungsformen des Mohns inspirieren zu lassen. Unter der fachkundigen Leitung der Kursleiterin Elsbeth Nusser-Lampe entstanden im Laufe der vier Workshoptage  kleinformatige textile Bilder zu unserem Thema. Täglich wurde das Repertoire der technischen Möglichkeiten erweitert, um neue Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten zu schaffen und umzusetzen. Die ermutigende und herzliche Art von Elsbeth vermittelte den Teilnehmerinnen Sicherheit und Freude an der Umsetzung ihrer individuellen Ideen.
Unter dieser entspannten Athmosphäre entstanden nicht nur bemerkenswerte Arbeiten in großer Vielfalt, sondern auch Freundschaften und Kontakte untereinander. Es bestätigte sich mal wieder: Fäden verbinden nicht nur Stoffe, sondern insbesondere auch Frauen in ihrer Vielfältigkeit.
Wir danken Elsbeth herzlich für diesen besonderen Kurs.

 

Tag 1: Der Weg ist das Ziel, zu dem uns Elsbeth behutsam führt:

 

Tag 2: Mohnblüten gestalten mithilfe von Servietten, koloriertem Vliesofix,
bzw. Windelvlies:

 

Tag 3: Die textilen Arbeiten der Kursteilnehmerinnen nehmen Gestalt an:

 

Tage 3 und 4: Konzepte und Ausarbeitung; Möglichkeiten der Oberflächengestaltung; Freihandquilten

 

So verschieden und kreativ sind die Ergebnisse der Teilnehmerinnen:

 

Nach einem harmonischen Workshop schenkt Elsbeth jeder Kursteilnehmerin ein Tütchen mit Mohnsamen.

 

Unser Blumendank an Elsbeth. Leider war die Saison für Seidenmohn schon vorbei.

 

 

 

 

 

 

 

Pressestimmen: